Angebote zu "Alexander" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Denkmalpflege als Buch von Joseph Alexander Von...
€ 32.99 *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege:Öffentliche Obsorge für Gegenstände der Kunst und des Alterthums, nach dem Neuesten Stande der Gesetzgebung in den Verschiedenen (Classic Reprint) Joseph Alexander Von Helfert

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 7, 2018
Zum Angebot
Denkmalpflege Öffentliche Obsorge für Gegenstän...
€ 20.90 *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege Öffentliche Obsorge für Gegenstände der Kunst und des Altertums:nach dem neuesten Stande der Gesetzgebung in den verschiedenen Kulturstaaten Joseph Alexander Freiherr von Helfert

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Was der Architekt vom Stahlbeton wissen sollte ...
€ 45.00 *
ggf. zzgl. Versand

Was der Architekt vom Stahlbeton wissen sollte:Ein Leitfaden für Denkmalpfleger und Architekten Alexander Kierdorf, Hubert K. Hilsdorf, Hartwig Schmidt, Harald S Müller, Martin Günter

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Carl Alexander von Sachsen-Weimar-Eisenach
€ 35.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Epoche des sogenannten ´Silbernen Zeitalters´ des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach steht forschungsgeschichtlich und in der Erinnerungskultur bis heute allzusehr im Schatten der Weimarer Klassik. Sie wurde geprägt durch den von 1853 bis 1901 regierenden Großherzog Carl Alexander. Die Beiträge des Bandes zeigen anschaulich, dass seine politischen, kulturpolitischen und künstlerischen Ambitionen in der Ausgestaltung eines eigenen nachklassischen Konzeptes bestanden. So übte der Großherzog wichtigen Einfluss in der thüringischen Denkmalpflege aus. Sein Engagement bei der Restaurierung der Wartburg oder bei der musealen und archivarischen Bewahrung, Erschließung und Verbreitung des kulturellen Erbes in Weimar waren von großer Bedeutung. Als Pragmatiker und Schöngeist zugleich galt Carl Alexander den Zeitgenossen als schillernde Persönlichkeit. Das Spektrum seines Interesses als Mäzen und Politiker reichte dabei weit über die Traditionen seines Kleinstaats hinaus und bezog auch die wilhelminische Kolonialpolitik mit ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Alles Platte?
€ 30.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die in der DDR entstandene Architektur wird nicht selbstverständlich zum kulturellen Erbe gezählt. Wie sollen wir mit den Wohnblöcken und Siedlungen, den Schulen und Kulturhäusern, den Industriegebäuden und Grenzbefestigungen, die zu Zeiten der DDR entstanden sind, umgehen? Gibt es eine für die DDR charakteristische Architektur und gibt es sogar Bauten, die typisch für den Norden sind? Im Herbst 2016 kamen auf einer Tagung in Rostock Wissenschaftler und Akteure aus der Praxis zusammen, um diese Fragen anhand der Architektur in den drei Nordbezirken der DDR - Rostock, Schwerin und Neubrandenburg - zu diskutieren. Die Beiträge beschäftigen sich mit ´´neogotischen´´ Plattenbauten, den Beton-Schalentragwerken von Ulrich Müther und dem Kulturhaus Mestlin. Aber auch Hafen- und Industrieanlagen, eine Trauerhalle, Feriensiedlungen und Kirchenneubauten sowie die Sperranlagen an der innerdeutschen Grenze werden thematisiert. Mit Beiträgen von Jörg Kirchner, Peter Writschan, Brigitte Raschke,Alexander Schacht, Roman Hillmann, Kirsten Angermann, Jessica Hänsel, Daniela Spiegel, Tanja Seeböck, Jens Amelung, Stefan Stadtherr Wolter, Jana Frank, Knut Wiek, Claudia Stauß, Gottreich Albrecht und Annette Jawi, Uta Jahnke, Maik Buttler.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Architektonische Konzepte der Rekonstruktion
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Rekonstruktion bleibt ein Reizthema. Der Autor eröffnet eine pragmatische Sichtweise auf die polarisierende, oft polemisch geführte Diskussion. Ergebnis ist eine differenzierte Terminologie; denn die Rekonstruktion gibt es nicht. Anhand von konkreten Baubeschreibungen und -analysen werden verschiedene architektonische Konzepte in ihrer historischen Entwicklung aufgezeigt und in ihrem theoretischen Fundament verortet. Die architektonische und die moralische Dimension der Rekonstruktion werden getrennt. Die Frage ist nicht, ob Rekonstruktion zulässig ist, sondern unter welchen Voraussetzungen welches Konzept der Rekonstruktion sinnvoll sein kann. So ist das Buch praktischer Leitfaden für Denkmalpfleger und Architekten, die im historischen Bestand arbeiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Im großen Maßstab
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die kleinteilige, nutzungsgemischte und nachhaltige Stadt - im Sinne der ´´Europäischen Stadt´´ - bestimmt die Leitbilddiskussionen für die Zukunft des Städtischen. Dem scheinen Großstrukturen aus den 1960er und 1970er Jahren wie etwa Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen, Geschäftsbauten oder neue Stadtzentren im Wege zu stehen. Vielfach sind sie monofunktional angelegt und unzureichend städtebaulich mit ihrer Umgebung verzahnt. Gleichwohl prägen sie Stadträume, weisen oft eigene architektonische Qualitäten auf und sind Ausdruck ihres Entstehungskontextes. Heute stehen viele dieser Bauwerke und Anlagen unter Veränderungsdruck, sei es, weil sie den Anforderungen nicht mehr genügen oder weil sie sanierungsbedürftig sind. Wie damit verfahren werden soll, wirft ein ganzes Bündel von Fragen auf: Welchen Stellenwert haben diese großen Strukturen im städtischen Gefüge? Welche besonderen Herausforderungen, aber auch Chancen stellen sich für die Städtebauliche Denkmalpflege? Welche Ressourcen bieten diese Riesen für aktuelle Anforderungen? Welche Instrumente stehen für einen Umgang mit Großstrukturen und deren Weiterentwicklung zur Verfügung? Autorinnen und Autoren dieses Bandes: Alexandra Apfelbaum, Merlin Bauer, Ursula Baus, Jörg Biesler, Dorothee Boesler, Martin Bredenbeck, Olaf Gisbertz, Hans H. Hanke, Sonja Hnilica, Marco Alexander Hosemann, Andrea Pufke, Christa Reicher, Tim Rieniets, Anne Söfker-Rieniets, Yasemin Utku, Gerhard Vinken

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Aktuelle Architektur in Oberfranken 2
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Zu diesem Buch: ´´Lasst uns zu den Mutigen stehen!´´, sagt der oberfränkische Sterne- und Fernsehkoch Alexander Herrmann im Interview. Der gleichen Meinung ist Michael Lerchenberg, Intendant der Luisenburg-Festspiele: ´´In Oberfranken braucht jeder Unterstu¿tzung, der kreativ nach vorne denkt´´. In ´´Aktuelle Architektur in Oberfranken 2´´ kommen Mutige zu Wort: die Visionen entwickeln, die Risiken eingehen, die Chancen nutzen, welche sich durch den wirtschaftlichen Aufschwung bieten. In Gesprächen mit Bu¿rgermeistern und Chefs von Wohnbaugesellschaften, mit Stadt- und Landschaftsplanern, Architekturphilosophen und Denkmalpflegern werden Stärken der Region ausgelotet, Potenziale aufgezeigt und Herausforderungen ermittelt, denen sich Oberfranken stellen muss. Dazu präsentiert das Buch 50 von einer Fachjury ausgewählte Gebäude, die neues Leben in Ortskerne und Innenstädte bringen, die beim Seniorenwohnen neue Wege suchen, die innovative Räume fu¿r Arbeits- und Forschungsplätze bereitstellen. Mutige Architekturen, die Arbeiten, Wohnen, Kultur - mit einem Wort: das Leben - in der Region reizvoller machen. So verknu¿pft ´´Aktuelle Architektur in Oberfranken 2´´ wie ein Kaleidoskop Mutige und Kreatives, Menschen und Architektur in einer vielfältigen Region. Zum Hintergrund: ´´Aktuelle Architektur in Oberfranken 2´´ ist nicht die chronologische Fortsetzung des ersten, nach geografischen Kategorien gegliederten Bandes. Das vorliegende Buch versteht sich als zweite Stufe und zeigt auf, wie mit architektonischer und städtebaulicher Kompetenz gesellschaftliche Lösungen gefunden werden können. Als im Jahr 2008 der erste Band der Reihe ´´Aktuelle Architektur in Oberfranken´´ erscheint, sind nicht nur Architekturinteressierte von der großen Anzahl der qualitativ hochwertigen Bauten in dieser Region u¿berrascht. Der Architekturfu¿hrer zeigte anhand von 50 herausragenden Neubauten, Sanierungen und Freiraumgestaltungen auf eindrucksvolle Weise, mit welchem Elan Bevölkerung, Verwaltungen und Architektenschaft die Herausforderungen begegnen. Die Publikation ist jedoch weit mehr als eine hervorragende Dokumentation des bisher Geleisteten. Sie ist ein Katalysator und ein aktives Werkzeug, wenn es darum geht, fu¿r Baukultur zu werben. Nichts u¿berzeugt mehr als gelungene Beispiele. Als integriertes Buch- und Ausstellungsprojekt wurde ´´Aktuelle Architektur in Oberfranken´´ an 35 Stationen vorgestellt und mit Bu¿rgern und Kommunalpolitikern diskutiert. Die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten. Mit diesem Gemeinschaftsprojekt der Regierung von Oberfranken und des Landesverbandes Bayern des Bundes Deutscher Architekten ist Baukultur in Oberfranken ein Thema - nicht nur bei den Entscheidungsträgern, sondern auch in den Medien. Auch kleinere Gemeinden konnten zunehmend von der Durchfu¿hrung von Architektenwettbewerben u¿berzeugt werden. Heute sehen wir die Fru¿chte dieses Einsatzes: Seit Erscheinen des ersten Bandes sind wieder herausragende Architekturprojekte entstanden. 50 davon, vielfach Ergebnisse öffentlich ausgeschriebener Wettbewerbe, werden in dem vorliegenden Band vorgestellt. Eine Ausstellungsreihe mit Veranstaltungen in Bayern und Berlin ist in Planung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot