Angebote zu "Bern" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Denkmalpflege in der Stadt Bern
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege in der Stadt Bern ab 47.5 € als gebundene Ausgabe: Vierjahresbericht 2009-2012. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in der Stadt Bern
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege in der Stadt Bern ab 58 € als gebundene Ausgabe: Vierjahresbericht 2013-2016. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in der Stadt Bern
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege in der Stadt Bern ab 58 EURO Vierjahresbericht 2013-2016

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in der Stadt Bern
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege in der Stadt Bern ab 47.5 EURO Vierjahresbericht 2009-2012

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in der Stadt Bern
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche exemplarischen Umbauten und Sanierungen wurden in der Unesco-Stadt Bern durchgeführt, warum ist der fachgerechte Umgang mit wertvoller Baukultur wichtig und was bedeutet er für Stadtbild und Lebensqualität? Der reich bebilderte Tätigkeitsbericht zeigt das kontinuierliche Wirken der Denkmalpflege in den letzten vier Jahren und spricht interessierte Laien genauso an wie Fachpersonen.Bern ist eine schöne Stadt. Ihre Baukultur stellt eine wichtige Ressource dar, deren Erhalt und sorgfältige Weiterentwicklung Aufgabe der Denkmalpflege ist. Die kontinuierliche Arbeit der Denkmalpflege schlägt sich unverkennbar im Stadtbild nieder und ist letztlich die Voraussetzung für den Status der Berner Altstadt als Unesco-Weltkulturerbe. Zudem sorgt sie für Lebensqualität in den Quartieren.Die vorliegende Publikation stellt die wichtigeren und die besonders anschaulichen Beispiele aus den letzten vier Jahren dieser konstruktiven denkmalpflegerischen Tätigkeit vor. Für Bernfreunde ist das Buch gleichzeitig ein Streifzug durch die Quartiere und eine Entdeckungsreise zu den wertvollen, von der Denkmalpflege betreuten Bauten.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in der Stadt Bern
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum ist der fachgerechte Umgang mit wertvoller Baukultur wichtig, welche Auswirkungen haben sorgfältige Sanierungen auf Stadtbild und Lebensqualität? Der reich bebilderte Band zeigt das kontinuierliche Wirken der Denkmalpflege anhand exemplarischer Umbauten und Sanierungen, die in den letzten vier Jahren in der UNESCO-Stadt Bern durchgeführt wurden. Ein Buch für interessierte Laien wie für Fachpersonen.Der Erhalt und die sorgfältige Weiterentwicklung der Berner Baukultur gehört zu den Aufgaben der Denkmalpflege. Ihre Arbeit mit dieser wertvollen Ressource schlägt sich unverkennbar im Stadtbild nieder, sorgt für Lebensqualität in den Quartieren und ist Voraussetzung für den Status der Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe. Die Bauberatenden der städtischen Denkmalpflege stellen in der Publikation die wichtigeren und besonders anschaulichen Beispiele ihrer konstruktiven denkmalpflegerischen Tätigkeit während der vergangenen vier Jahre vor. Das Buch ist gleichzeitig ein Streifzug durch die Quartiere und eine Entdeckungsreise zu den wertvollen Berner Bauten.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Welcome Home
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es begann mit einer Gartenstadt am südwestlichen Stadtrand Berns: In der Wohnungsnot nach dem Ersten Weltkrieg schuf die Eisenbahner-Baugenossenschaft Bern (EBG) eine visionäre Siedlung mit Reiheneinfamilienhäusern und grossen Obst- und Gemüsegärten, um "Angestellten der untern Dienstklassen Wohnungen zu niedrigen Mietzinsen zu verschaffen". In der Geschichte der Baugenossenschaft spiegelt sich bernische Stadtentwicklung: Ab 1968 baute die EBG zwei Hochhäuser im Westen Berns. Heute ist sie eine wichtige Mitspielerin im gemeinnützigen Wohnungsbau im Grossraum Bern. Auf dem ehemaligen KVA-Areal Warmbächli realisiert sie eine Überbauung für intergenerationelles und verdichtetes Wohnen. Das Jubiläumsbuch porträtiert Genossenschafterinnen und Genossenschafter und thematisiert übergreifende Themen wie Gentrifizierung, Hochhausarchitektur, Denkmalpflege und Agglomerationsentwicklung

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Fuchs, K: Chur
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der Reihe ´Historischer Städteatlas der Schweiz´ kommt nach verschiedenen Kleinstädten mit dem Band ´Chur´ ein weiterer Stadttyp zur Darstellung: Am Fuss der Bündner Passübergänge entstand auf dem Gebiet der römischen Siedlung einer der ersten Bischofssitze der Schweiz. Die mittelalterliche Stadt entwickelte sich unterhalb des Sitzes ihres bischöflichen Stadtherren, von dem sie sich schliesslich emanzipierte. Ab dem 19. Jahrhundert war Chur Hauptstadt des Kantons Graubünden und gehört infolge der Stadtentwicklung der Neuzeit zu den mittelgrossen Städten der Schweiz. Die Mappe enthält einen Kartenteil und einen integrierten Kommentar- und Abbildungsteil. Auf den Karten wird die Siedlungsentwicklung von der Urgeschichte bis zur Gegenwart visualisiert. Ergänzende Informationen liefern thematische Karten, historische Pläne und Flugbilder. Der Kommentar stellt das bauliche Wachstum und die Strukturveränderungen im Zusammenhang der allgemeinen Stadtgeschichte dar und dokumentiert die Siedlungsentwicklung in rund 100 Abbildungen. Archäologische Funde, Befunde und Bauuntersuchungen werden im Atlas ebenso berücksichtigt wie Archivquellen und statistische Daten. Abbildungen wie Holzschnitte, Zeichnungen oder Fotografien veranschaulichen die Stadtentwicklung auf vielfältige Weise. Der ´Historische Städteatlas der Schweiz´ ist Teil eines internationalen Projekts. Er orientiert sich an den von der Internationalen Kommission für Stadtgeschichte entwickelten Grundsätzen der Darstellung und ermöglicht somit den Vergleich mit den Entwicklungen in anderen städtischen Siedlungen. Der Historische Städteatlas Chur entstand in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Hans Rudolf Egli (Geographisches Institut der Universität Bern), Bosch & Heim Architekten (Chur), dem Archäologischen Dienst Graubünden, der Denkmalpflege Graubünden, dem Stadtarchiv Chur, dem Tiefbau- und Vermessungsamt der Stadt Chur und der Abteilung Planung des Hochbauamts der Stadt Chur.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Buchkunst im Mittelalter und Kunst der Gegenwar...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsverzeichnis Geleitwort Tabula Gratulatoria Christian Waszak (Kiel) Laudatio der Studenten anlässlich des 60. Geburtstags von Herrn Kuder am 11. April 2003 Uwe Albrecht (Kiel) Ein Brief Arthur Haseloffs zur Bombardierung Lübecks Palmarum 1942 und weitere unveröffentlichte Zeitzeugnisse zur Zerstörung der Hansestadt im Zweiten Weltkrieg Regina Becker (Hamburg) Die Bibliothek von Montecassino. Repräsentation und Überlieferung des 11. Jahrhunderts Michael Brandt (Hildesheim) Bernward und Byzanz Anette Creutzburg (Florenz) '... et vident divinam essentiam visione intuitiva et etiam faciali'. Zur Reflexion der Kontroverse um die visio beatifica im Bildprogramm der Stuttgarter Apokalypsetafeln Fabrizio Crivello (Turin) Das Sacramentarium Ottonianum in Trient und seine Stellung innerhalb der spätottonischen Buchmalerei Isabel Felgner, geb. Gerds (Kiel) Das Düsseldorfer Evangelistarfragment (Düsseldorf, Universitäts- und Landesbibliothek, Ms. B. 113) aus karolingischer Zeit. - Bemerkungen zu Stil und Forschungsgeschichte Miriam J. Hoffmann (Kiel) Cod. MS. K. B. 70. Ein flämisches Rosenkranzgebetbuch des Spätmittelalters in der Universitätsbibliothek Kiel Tobias A. Kemper (Bonn) in escam meam fel dederunt et in latus lanceam. - Zur Darstellung des Lanzenstichs im Frühmittelalter Jacek Kowalski (Posen) Sapiens architectus dans la littérature de l'ançien français de la seconde moitié du XIIe siècle .. Günter Lange (Bochum) Liebe im Freien - Tizians 'Noli me tangere' von ca. 1515 (London, Nat. Gallery, NG 270) Lars Olof Larsson (Kiel) Johnny Roosval (1879-1965): Eine Porträtskizze im Rückspiegel Andreas Meinecke (Berlin) '[...] nach Möglichkeit alle überflüssigen Restaurierungen alter Kunstdenkmäler verhindern [...]' Geschichte der Denkmalpflege in der preussischen Provinz Brandenburg/Berlin von 1840 bis 1918. Anna Minta (Bern) Jüdische Architekten in Palästina zu Beginn des 20. Jahrhunderts - Stilexperimente als Ausdruck einer kulturellen Identitätskonstruktion Annegret Möhlenkamp (Lübeck) Die Wandmalereien im ehemaligen Lübecker Beginenkonvent St. Aegidien Michael Schauder (Dresden) Ein bisher unerkanntes Werk der Utrechter Buchmalerei Karl Schawelka (Weimar) Der Wanderer und seine Farben. - Goethes Farbenlehre und der aufkommende Pleinairismus .. Hans-Walter Stork (Hamburg) Mittelalterliche Buchkästen Barbara Camilla Tucholski (Kiel) Wege, Umwege, Klosterwege. Ein Weg von aussen nach innen mit den Augen einer Zeichnerin beschrieben Christian Waszak (Kiel) Die Datierung der Wandmalerei der Glöcklehof-Kapelle in Bad Krozingen/Breisgau Florian Westphal (Hannover) Mit Gottes Beistand auf hoher See ? Zu zwei verzierten wikingerzeitlichen Ruderlochverschlüssen aus Haithabu Stefanie Westphal (Kiel) Illuminierte Vollbibeln und Bibelkommentare aus französischen Werkstätten des 12. und 13. Jahrhunderts in der Staatsbibliothek Bamberg Ulrike Wolff-Thomsen (Kiel) Anmerkungen zur Rezeptionsgeschichte der Malerin Käte Lassen (1880-1956) Babette Tewes (Berlin) Bibliographie Ulrich Kuder Autorenverzeichnis Verzeichnis der erwähnten Handschriften

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot