Angebote zu "Garten" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Anthropologie und Kulturelle Identität
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beiträge der Festschrift zum 65. Geburtstag des in Augsburg lehrenden Pädagogen Friedemann Maurer handeln von zwei Themenfeldern: Anthropologie als Grundlagenwissen orientierter Lebensgestaltung mit einem Schwerpunkt moderner Pädagogik und Kultureller Identität als Teil geglückter gemeinschaftlicher Existenz. Im ersten Teil reichen die Themen von historisch-philosophischen Exempeln wie Montaigne, Humboldt, Brecht oder Janusz Korczak bis zur Übersetzung in museumsdidaktische Anregungen, Überlegungen zum Garten als Paradies aus Menschenhand und dem Wert des Lachens. Im zweiten Teil sind Perspektiven der Denkmalpflege, menschenfreundliche Formen des Feierns und eines verantwortungsvollen Miteinanders auch in der Arbeitswelt von besonderer Bedeutung. Das Wort von der „Welthingabe“ als Voraussetzung ästhetischer Bildung markiert einen durchgängigen Pfad gleichermaßen zu einer dem Menschen zugewandten Pädagogik wie zum Wert von Kunst und Kultur als Fokus zu einer nachhaltigen Bildung individueller Identität und erfüllter gemeinschaftlicher Lebenszeiten: „Heimatkultur und multikulturelle Gesellschaft“ als Aufgaben einer verantwortungsvollen Zukunftsgestaltung.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Jagdschlösschen Eyerlohe
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Neugestaltung der Außenanlagen des translozierten Jagdschlösschens aus Eyerlohe im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim. Dort soll jenes in die Museumslandschaft eingebunden werden und im Sinne des Prinzips der ganzheitlichen Darstellung einen Garten, der an seine Bauepoche angelehnt ist, erhalten. Im ersten Teil werden u.a. neben den Denkmalkriterien die Probleme sowie Möglichkeiten der Realisierung des Denkmalschutzgedankens thematisiert. Aufgaben und Ziele des Freilandmuseums und daraus resultierende Konfliktpunkte mit der Denkmalpflege werden ebenfalls dargelegt. Der Hauptteil widmet sich der Entstehung, Entwicklung und Architektur des Schlösschens. Als Grundlage für die Planung angelehnt an barocke Gartenkunst, werden die Gestaltungsprinzipien aus diesem Zeitalter herausgearbeitet und die Ergebnisse der Recherche nach vergleichbaren Anlagen aus derselben Zeit berücksichtigt. Da nicht absolut sicher ist, dass dasSchlösschen mit einem Garten ausgestattet war,richtet sich die Alternativplanung nach heutigen Gestaltungsprinzipien. Die Entwürfe zeigen Möglichkeiten auf, wie eine solche Neuanlage aussehen könnte.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Gestaltete Landschaft
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Parks, Gärten und Gutshäuser bilden magische Anziehungspunkte für Besucher im gesamten Land Brandenburg. Das vorliegende reich illustrierte Inventar erfasst die im Landeshauptarchiv überlieferten Akten, Karten, Baubeschreibungen, Pläne und Abbildungen zu Gutshäusern, ihren Wirtschaftsgebäuden und den ausgedehnten Garten- und Parkanlagen. Unter den 5.000 Einträgen zu über 800 brandenburgischen Gütern finden sich die bekannten Hohenzollernschlösser in Potsdam und Oranienburg ebenso wie die Herrensitze in Boitzenburg, Neuhardenberg, Wiepersdorf, Bad Muskau oder Branitz. Eine Begleitausstellung zum selben Thema, organisiert im Rahmen des Kulturlandjahres Landschaft und Gärten, wird im Oktober im Landtag in Potsdam eröffnet. Der Band ist unverzichtbares Hilfsmittel für Bauherren, Denkmalpfleger und für alle an Architektur- und Landesgeschichte Interessierte. - Herausgegeben vom Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum unter der Leitung von Mathis Leibetseder und Werner Heegewaldt. -

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in Frankfurt am Main
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende zweite Band der neuen Publikationsreihe des städtischen Denkmalamtes, "Denkmalpflege in Frankfurt am Main", widmet sich Sanierungs- und Restaurierungsprojekten der Jahre 2010 und 2011.Die ausgewählten 22 Projekte sind ein Spiegelbild der vielfältigen, reichen Frankfurter Kulturlandschaft und zeigen zugleich das Spektrum an unterschiedlichen Maßnahmen, das von der Abteilung Bau-, Garten- und Kunstdenkmalpflege des Frankfurter Denkmalamtes im Laufe eines Jahres betreut wird. Die vorgestellten Fallbeispiele sind zahlreich bebildert und können nur einen kleinen Einblick in das umfangreiche Aufgabengebiet dieser Abteilung geben, die für die Betreuung sämtlicher baulicher Maßnahmen an denkmalgeschützten Objekten im Frankfurter Stadtgebiet zuständig ist.Die Publikation der Sanierungs- und Restaurierungsergebnisse stellt nicht nur die einzelnen Maßnahmen und Eckdaten zur Baugeschichte der Kulturdenkmale vor, sondern schildert im Einzelfall auch die Hintergründe, die im Abwägungsprozess zu den jeweiligen denkmalfachlichen Entscheidungen geführt haben.Der Verfasser leitet seit dem Jahr 2008 die Abteilung Bau-, Garten- und Kunstdenkmalpflege am Denkmalamt der Stadt Frankfurt am Main und betreut darüber hinaus zahlreiche Sanierungs- und Restaurierungsprojekte im Stadtgebiet.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Der Englische Landschaftsgarten im 18. Jahrhund...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 2.0, Humboldt-Universität zu Berlin (Philosophische Fakultät III), Veranstaltung: Seminar: Garten - Räume. Raumkonzeptionen in der Gartenkunst des 17. und 18. Jahrhunderts - Einzelansicht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht den Englischen Landschaftsgarten des 18. Jahrhunderts hinsichtlich darin angelegter Strategien zur Legitimation politischer, moralischer und philosophischer Überzeugungen des jeweiligen Gartenbesitzers und zu deren didaktischer Vermittlung an den Gartenbesucher jener Zeit. Stellvertretend zu diesem Thema wird der Garten in Stowe in den Blick genommen.Hierbei liegt der zeitliche Fokus auf der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Das Ende dieses Betrachtungszeitraums ist mit dem Sterbejahr des derzeitigen Eigentümers Richard Temple, 1st Viscount Cobham (1675-1749) terminiert, welcher die treibende Kraft bei der Gestaltung des Gartens zu Stowe war. Somit lässt sich die Intention des bis zu seinem Lebensende hin gestaltenden Gartenbesitzers auf den letzten Stand hin bilanzieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege in Sachsen. Jahrbuch.2017
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Leseprobe finden Sie unter "Themen des Jahrbuches 2017 reichen vom Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert. So wird Berichten über ein mittelalterliches Turmhaus in Dresden-Cossebaude und der "Alten Münze" in Zwickau ebenso Raum gegeben wie einem gemalten Kalk-Estrich-Fußboden oder der nur selten anzutreffenden Waliser Schieferdeckung. Im Lutherjahr bietet sich eine ethnobotanische Betrachtung über sächsische "Lutherbäume" an, aber auch der eindrucksvolle Wandel eines Herrschaftsgartens zur öffentlichen Parkanlage scheint aktuell. Als herausragendes Element der ehemaligen Residenz Dresden beeindruckt der umfangreiche und qualitätvolle Skulpturenbestand des 18. Jahrhunderts im Großen Garten ebenso wie die opulenten Entwürfe für Kuppelkirchen des Architekten Ernst Ziller. Technische Nachrüstungen wie für die Friedhofskapelle in Werdau sind sicher beispielgebend für analoge Fragestellungen, und auch die Rückschau auf die Pflege der ländlichen Denkmale in der DDR kann nachdenklich machen. Mit dem Bericht über Möglichkeiten und Grenzen von Denkmalpflege bei der Sanierung und Nutzungserweiterung des Dresdner Kulturpalastes wird eine Inkunabel der "Ostmoderne" in den Blick genommen. Und wir wünschen der Erzgebirgsregion Erfolg für den gemeinsam mit der Tschechischen Republik eingereichten Welterbeantrag "Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krusnohori"!

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Garten - ein Ort des Wandels
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalpflege im Garten ist eine spannungsvolle Aufgabe: Welche Kulturleistung wäre stärker dem Wandel unterworfen als ein Garten – im Laufe des Tages, der Jahreszeiten und längerer Zeiträume? Denkmalpflege dagegen zielt auf Dauer, auf Bewahrung des Bestandes, sie will Veränderungen ausschalten oder wenigstens minimieren. Die vorliegende Publikation weist einen Weg, der die denkmalpflegerischen Grundsätze der Substanzerhaltung berücksichtigt, ohne den gärtnerischen Prozess zu unterbinden, indem der Wandel als Denkmalwert des Gartens begriffen und in die Erhaltungsstrategien integriert wird. In einem ersten Teil wird der natur- und der menschenbedingte Wandel im Garten aus unterschiedlicher Perspektive fokussiert. Die im zweiten Teil vorgestellten Beispiele zeigen die Chancen, aber auch die hohen Ansprüche, die sich dem Denkmalpfleger, dem Gestalter und dem Auftraggeber stellen, wenn das Gartendenkmal nicht als statisches Bild, sondern als Prozess verstanden wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Anthropologie und Kulturelle Identität
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Beiträge der Festschrift zum 65. Geburtstag des in Augsburg lehrenden Pädagogen Friedemann Maurer handeln von zwei Themenfeldern: Anthropologie als Grundlagenwissen orientierter Lebensgestaltung mit einem Schwerpunkt moderner Pädagogik und Kultureller Identität als Teil geglückter gemeinschaftlicher Existenz. Im ersten Teil reichen die Themen von historisch-philosophischen Exempeln wie Montaigne, Humboldt, Brecht oder Janusz Korczak bis zur Übersetzung in museumsdidaktische Anregungen, Überlegungen zum Garten als Paradies aus Menschenhand und dem Wert des Lachens. Im zweiten Teil sind Perspektiven der Denkmalpflege, menschenfreundliche Formen des Feierns und eines verantwortungsvollen Miteinanders auch in der Arbeitswelt von besonderer Bedeutung. Das Wort von der „Welthingabe“ als Voraussetzung ästhetischer Bildung markiert einen durchgängigen Pfad gleichermassen zu einer dem Menschen zugewandten Pädagogik wie zum Wert von Kunst und Kultur als Fokus zu einer nachhaltigen Bildung individueller Identität und erfüllter gemeinschaftlicher Lebenszeiten: „Heimatkultur und multikulturelle Gesellschaft“ als Aufgaben einer verantwortungsvollen Zukunftsgestaltung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Gröningers Plettenberg-Epitaph
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: sehr gut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Der Dom zu Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden soll von dem Epitaph des Domprobstes Ferdinand von Plettenberg die Rede sein, welches im Johannischor des Domes zu Münster zu sehen ist. Das Monument wurde von dem westfälischen Bildhauer Johann Wilhelm Gröninger nach einem Entwurf des Gottfried Laurenz Pictorius gefertigt. In vorläufiger Bezugnahme auf die Quellenlage würden als Entstehungszeit des Werkes die Jahre 1712 bis 1722 genannt werden können, eine umfassendere Beschäftigung mit jener Auftragslage soll in diesem Text jedoch erst an einer späteren Stelle stattfinden. Hier dient die vorwegnehmende Erwähnung vor allem einer ungefähren historischen bzw. kunstgeschichtlichen Einordnung des Denkmales in die Zeit des Barock hinsichtlich der nun erfolgenden Kurzbeschreibung. Das zu behandelnde Werk vereint in Form eines Epitaphs zuallererst drei künstlerische Stilebenen, welche man in Architektur, Skulptur und Relief nicht zu unterteilen wagt, da die Hand des verantwortlichen Bildhauers alle drei Kategorien meisterlich ineinander fliessen lässt, was eine strikte Unterscheidung zu einem heiklen Unterfangen machte, würde auf diese Art dem Monument doch unrecht getan. Dennoch: In ersten Augenschein genommen scheint die Gestaltung inhaltlich oder thematisch, aber auch plastisch, deduktiv angelegt zu sein - von der allgemeinen, begleitenden, hin zur besonderen. Architektonisch wählt der Künstler eine, an ein Portal erinnernde, Dorica, deren Säulen in Augenhöhe auf einem Postament ruhen, obgleich sie jene bereits auf dem Boden beginnenden fortsetzen. Dem angeschnittenen Vergleich mit einem Portal gemäss ist nun darauf hinzuweisen, dass an die Stelle, wo bei einem Eingang die Türe platziert wäre, ein flaches Relief gesetzt ist, welches der dargestellten Handlung auf dem Ölberg im Garten Gethsemane, äquivalent zur Umrahmung der Szene durch die Architektur, einen kontextuellen Hintergrund bietet, jene aber auch abschliesst und im Hinblick auf die künstlerische Linienführung auffängt. Der massive Sockel trägt eine gemalte lateinische Inschrift, die in goldenen, roten und schwarzen Lettern aufgetragen worden ist. Des weiteren dient der Block des Piedestals als Fundament für eine Freifigurengruppe, komponiert als Todesangst-Szene Christi, der Hauptfigur, die von zwei Engeln umgeben ist. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot