Angebote zu "Gestalten" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Innere Werte
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit jeher ist der Mensch darum bemüht, die vier Wände, die ihn im Alltag umgeben, nach seinen Ansprüchen und Bedürfnissen zu gestalten, zu pflegen und zu bewahren. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass noch heute viele attraktive historische Interieurs erhalten sind. Es ist aber ebenso ein Grund dafür, weshalb so manche historische Ausstattung in den vergangenen Jahrhunderten verschwunden ist. In dieser Publikation werden einige besonders interessante Innenräume vorgestellt und anhand verschiedener thematischer Schwerpunkte erläutert. Der architekturhistorische und fotografische, aber auch der juristische Blick auf die unterschiedlichen Ausstattungen im Thurgau soll dem Leser das breite Spektrum und die weitreichende Bedeutung des Themas näherbringen. Abschliessend berichten die Mitarbeitenden der Thurgauer Denkmalpflege von gelungenen Restaurierungen und von wichtigen Ereignissen aus ihrem wechselvollen Alltag.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die Stadt der Moderne
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie können städtebauliche Zeugnisse des 20. Jahrhunderts in Gegenwart und in Zukunft als «erlebbares Ganzes» erhalten werden? Wie soll die Denkmalpflege mit der modernen Stadt umgehen? Neun Fallbeispiele zu europäischen Städten, Ensembles und Siedlungen veranschaulichen die schwierige Balance zwischen Bewahren und Gestalten. Die Beiträge stammen von Historikern, Vertretern aus den Bereichen der Bauforschung und Inventarisation, praktischen Denkmalpflegern, Architekten und Stadtplanern. Welche Kriterien spielen bei der Denkmalbegründung eine Rolle? Neben der physi schen Überlieferung gewinnen stadträumliche Konzeptionen – die städtebauliche Leitidee, der essentielle Gehalt des Stadtplans oder eine bewusst angestrebte Flexibilität in der Nutzung – zusehends an Bedeutung. Wie lässt sich der Zeugniswert erhalten, wenn stadtpolitische Entscheidungen, wirtschaftliche, soziale oder demografische Entwicklungen für die denkmalpflegerische Arbeit zu berücksichtigen sind? Jeder Umgang mit der modernen Stadt erfordert eine ganzheitliche Betrachtung über die Grenzen der Disziplin Denkmalpflege hinaus. Neben der beeindruckenden Fülle neuer Baumaterialien und Arbeitstechniken stellt der neue Massstab im Städtebau des 20. Jahrhunderts die Denkmalpflege vor grosse Herausforderungen. Gelten für Bauten und Ensembles der Moderne eigene Regeln? Unterscheiden sich die prinzipiellen Herangehensweisen im Umgang mit Objekten des 20. Jahrhunderts gegenüber denen früherer Epochen?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mitteldinge. Lutherische Kirchen und ihre Ausst...
125,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mitteldinge, als 'zwischen zwei Dingen, Gestalten, Begriffen, Möglichkeiten Liegende, die per definitionem von jedem bestimmte Eigenschaften haben, aber doch keine von beiden sind', in Form von Worten, Schriften, Bildern und Sachen, sind Gegenstand und Quelle dieser Arbeit zugleich. In seiner fachübergreifenden Analyse untersucht der Autor die 'Kunst der Kirchen' in der Reformation - die Gebäude selbst mit ihren Ausstattungsgegenständen wie Taufbecken, Kanzeln, Retabeln, Textilien, Glocken, Büchern etc. - erstmals in ihrer (histologischen) Schichtigkeit und in ihrer kultur- und entwicklungsgeschichtlichen Kontinuität mit ihren Traditionen und Brüchen. Der zweifache, kunsttechnologische wie kunsthistorische Zugriff richtet sich auf die Dinge als materiell sichtbare Spuren der Epoche der Reformation und erschliesst diese im Kontext der neuen konfessionspolitischen Rahmenbedingungen sowie im Spektrum ihrer jeweiligen Rezeptions-, Deutungs- und Erhaltungsmuster. Die kulturgeschichtliche Untersuchung entfaltet neue Perspektiven für die Kunst- und Kirchengeschichte, etwa im Hinblick auf den Begriff vom Original, der Rechtmässigkeit von Konservierung und Rekonstruktion und und stellt sich aktuellen Diskursen der kirchlichen wie säkularen Denkmalpflege.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Großstädte von morgen
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Grossstädte sind heute Labore eines harten gesellschaftlichen Strukturwandels. Sie sind zum Stadtumbau gezwungen, um sich im weltweiten ökonomischen Wettbewerb behaupten zu können. Sie versuchen ihre Zentren zu stärken, den öffentlichen Raum attraktiver zu gestalten und neue Formen des urbanen Wohnungsbaus zu entwickeln, um kreative „Klassen“ anzulocken. In vielen Grossstädten ist geradezu ein städtebaulicher Boom zu verzeichnen. Das vorliegende Buch des Schinkel-Zentrums für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege der Technischen Universität Berlin stellt internationale Erfahrungen mit Stadtumbaustrategien von Barcelona bis Tokio exemplarisch zur Diskussion. Aus dem Inhalt: Perspektiven des Stadtumbaus Urban Renaissance in Birmingham und Manchester Maximen der aktuellen Rekonstruktion in Moskau Rio de Janeiro – eine Stadt in Bewegung Quartierserneuerung in Tokio

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Innere Werte
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit jeher ist der Mensch darum bemüht, die vier Wände, die ihn im Alltag umgeben, nach seinen Ansprüchen und Bedürfnissen zu gestalten, zu pflegen und zu bewahren. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass noch heute viele attraktive historische Interieurs erhalten sind. Es ist aber ebenso ein Grund dafür, weshalb so manche historische Ausstattung in den vergangenen Jahrhunderten verschwunden ist. In dieser Publikation werden einige besonders interessante Innenräume vorgestellt und anhand verschiedener thematischer Schwerpunkte erläutert. Der architekturhistorische und fotografische, aber auch der juristische Blick auf die unterschiedlichen Ausstattungen im Thurgau soll dem Leser das breite Spektrum und die weitreichende Bedeutung des Themas näherbringen. Abschliessend berichten die Mitarbeitenden der Thurgauer Denkmalpflege von gelungenen Restaurierungen und von wichtigen Ereignissen aus ihrem wechselvollen Alltag.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Atmosphärenkonstruktion - Geräusch- und Klangwe...
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: Sehr gut, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz - Kunstuniversität Linz (Raum- und Designstrategien), Sprache: Deutsch, Abstract: Die theoretische Ausarbeitung des Themas Atmosphärenkonstruktion, ist eine auditive atmosphärische wirksame Ausstaffierung einer vorhandenen konkreten Innenarchitektur. Diese auditive Inszenierung wird anhand von elektroakustischen Systemen im umschlossenen Raum übertragen. Der technische und gestalterische Eingriff ist auf den Charakter eines konkreten Raumes bezogen und transformiert die vorherrschende auditive Situation. Die auditiv ausgestaltete Atmosphärenkonstruktion erhöht oder schwächt die Akzeptanz des Raumes. Die Identifikation der Nutzer/Innen mit dem Raum wird dadurch gestärkt oder verringert. Gestimmte Atmosphären können somit entscheidend für die Aufenthaltsqualität eines Raumes sein. Bei aller Dominanz des visuellen Primats sollte nicht vergessen werden, dass gerade der in Europa lebende moderne Mensch ca. 80% seines Lebens sich in Räumlichkeiten aufhält und die Hörsamkeit beziehungsweise die auditive Transparenz, als visuelles Pendant zum auditiven, der akustischen Raumgesamteindruck eine wichtige und entscheidende Rolle spielt. Als Hauptgegenstand meiner Untersuchung stellt sich die Tatsache, dass sich der Schallraum auditiv zu allererst durch Schallcharakteristiken repräsentiert und sich den hörenden Menschen allumfassend aufoktroyiert. Der Oberbegriff der beiden Begriffe 'Geräusch' und 'Ton' wird durch den sinnähnlichen 'Klang' figuriert, der als immaterielles, unstoffliches Phänomen Träger von akustischen Botschaften in summa ist, die sich in zwei Funktionen im alltäglichen Leben charakterisieren. Die erste wichtige Rolle ist die Informationsübertragung und die zweite stellt einen ästhetischen Wert mit der Hörgewohnheit dar. Die detaillierte Betrachtung der komplexen raumakustischen Vorgänge, die hörenderweise in Erscheinung treten, werden mit interdisziplinären Schnittstellen erarbeitet und folgen der Forschungsschwerpunkte der auditiven Architektur, die als Transformation der wissenschaftlichen Sprache, physikalische Beschreibungen in Verbindung setzt und sich mit dem Entwerfen und Gestalten von auditiv-architektonischer Räume befasst. Ebenfalls wird in diesem übergreifenden Untersuchungszusammenhang der Informationsgehalt von Innenräume und Aussenräume mit der Lautsphärenanalyse beziehungsweise mit dem Konzept Soundscape analysiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die Stadt der Moderne
55,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können städtebauliche Zeugnisse des 20. Jahrhunderts in Gegenwart und in Zukunft als «erlebbares Ganzes» erhalten werden? Wie soll die Denkmalpflege mit der modernen Stadt umgehen? Neun Fallbeispiele zu europäischen Städten, Ensembles und Siedlungen veranschaulichen die schwierige Balance zwischen Bewahren und Gestalten. Die Beiträge stammen von Historikern, Vertretern aus den Bereichen der Bauforschung und Inventarisation, praktischen Denkmalpflegern, Architekten und Stadtplanern. Welche Kriterien spielen bei der Denkmalbegründung eine Rolle? Neben der physi schen Überlieferung gewinnen stadträumliche Konzeptionen – die städtebauliche Leitidee, der essentielle Gehalt des Stadtplans oder eine bewusst angestrebte Flexibilität in der Nutzung – zusehends an Bedeutung. Wie lässt sich der Zeugniswert erhalten, wenn stadtpolitische Entscheidungen, wirtschaftliche, soziale oder demografische Entwicklungen für die denkmalpflegerische Arbeit zu berücksichtigen sind? Jeder Umgang mit der modernen Stadt erfordert eine ganzheitliche Betrachtung über die Grenzen der Disziplin Denkmalpflege hinaus. Neben der beeindruckenden Fülle neuer Baumaterialien und Arbeitstechniken stellt der neue Massstab im Städtebau des 20. Jahrhunderts die Denkmalpflege vor grosse Herausforderungen. Gelten für Bauten und Ensembles der Moderne eigene Regeln? Unterscheiden sich die prinzipiellen Herangehensweisen im Umgang mit Objekten des 20. Jahrhunderts gegenüber denen früherer Epochen?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mitteldinge. Lutherische Kirchen und ihre Ausst...
72,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitteldinge, als 'zwischen zwei Dingen, Gestalten, Begriffen, Möglichkeiten Liegende, die per definitionem von jedem bestimmte Eigenschaften haben, aber doch keine von beiden sind', in Form von Worten, Schriften, Bildern und Sachen, sind Gegenstand und Quelle dieser Arbeit zugleich. In seiner fachübergreifenden Analyse untersucht der Autor die 'Kunst der Kirchen' in der Reformation - die Gebäude selbst mit ihren Ausstattungsgegenständen wie Taufbecken, Kanzeln, Retabeln, Textilien, Glocken, Büchern etc. - erstmals in ihrer (histologischen) Schichtigkeit und in ihrer kultur- und entwicklungsgeschichtlichen Kontinuität mit ihren Traditionen und Brüchen. Der zweifache, kunsttechnologische wie kunsthistorische Zugriff richtet sich auf die Dinge als materiell sichtbare Spuren der Epoche der Reformation und erschließt diese im Kontext der neuen konfessionspolitischen Rahmenbedingungen sowie im Spektrum ihrer jeweiligen Rezeptions-, Deutungs- und Erhaltungsmuster. Die kulturgeschichtliche Untersuchung entfaltet neue Perspektiven für die Kunst- und Kirchengeschichte, etwa im Hinblick auf den Begriff vom Original, der Rechtmäßigkeit von Konservierung und Rekonstruktion und und stellt sich aktuellen Diskursen der kirchlichen wie säkularen Denkmalpflege.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Innere Werte
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit jeher ist der Mensch darum bemüht, die vier Wände, die ihn im Alltag umgeben, nach seinen Ansprüchen und Bedürfnissen zu gestalten, zu pflegen und zu bewahren. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass noch heute viele attraktive historische Interieurs erhalten sind. Es ist aber ebenso ein Grund dafür, weshalb so manche historische Ausstattung in den vergangenen Jahrhunderten verschwunden ist. In dieser Publikation werden einige besonders interessante Innenräume vorgestellt und anhand verschiedener thematischer Schwerpunkte erläutert. Der architekturhistorische und fotografische, aber auch der juristische Blick auf die unterschiedlichen Ausstattungen im Thurgau soll dem Leser das breite Spektrum und die weitreichende Bedeutung des Themas näherbringen. Abschliessend berichten die Mitarbeitenden der Thurgauer Denkmalpflege von gelungenen Restaurierungen und von wichtigen Ereignissen aus ihrem wechselvollen Alltag.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot