Angebote zu "Grenzen" (12 Treffer)

Denkmäler im Braunkohleabbaugebiet Leipzig Süd ...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(48,00 € / in stock)

Denkmäler im Braunkohleabbaugebiet Leipzig Süd - Möglichkeiten und Grenzen der Denkmalpflege im Umgang mit sakralen Baudenkmälern und deren Ausstattung:Dargestellt an ausgewählten Beispielen im Braunkohleabbaugebiet Leipzig Süd vor dem Hintergrund der bevorstehenden Abbaggerung der Gemeinde Heuersdorf Ina Gutzeit

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Denkmäler im Braunkohleabbaugebiet Leipzig Süd ...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Denkmäler im Braunkohleabbaugebiet Leipzig Süd - Möglichkeiten und Grenzen der Denkmalpflege im Umgang mit sakralen Baudenkmälern und deren Ausstattung:Dargestellt an ausgewählten Beispielen im Braunkohleabbaugebiet Leipzig Süd vor dem Hintergrund der bevorstehenden Abbaggerung der Gemeinde Heuersdorf Ina Gutzeit

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Denkmalpflege in Sachsen. Jahrbuch 2017
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Leseprobe finden Sie unter ´´Themen des Jahrbuches 2017 reichen vom Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert. So wird Berichten über ein mittelalterliches Turmhaus in Dresden-Cossebaude und der ´´Alten Münze´´ in Zwickau ebenso Raum gegeben wie einem gemalten Kalk-Estrich-Fußboden oder der nur selten anzutreffenden Waliser Schieferdeckung. Im Lutherjahr bietet sich eine ethnobotanische Betrachtung über sächsische ´´Lutherbäume´´ an, aber auch der eindrucksvolle Wandel eines Herrschaftsgartens zur öffentlichen Parkanlage scheint aktuell. Als herausragendes Element der ehemaligen Residenz Dresden beeindruckt der umfangreiche und qualitätvolle Skulpturenbestand des 18. Jahrhunderts im Großen Garten ebenso wie die opulenten Entwürfe für Kuppelkirchen des Architekten Ernst Ziller. Technische Nachrüstungen wie für die Friedhofskapelle in Werdau sind sicher beispielgebend für analoge Fragestellungen, und auch die Rückschau auf die Pflege der ländlichen Denkmale in der DDR kann nachdenklich machen. Mit dem Bericht über Möglichkeiten und Grenzen von Denkmalpflege bei der Sanierung und Nutzungserweiterung des Dresdner Kulturpalastes wird eine Inkunabel der ´´Ostmoderne´´ in den Blick genommen. Und wir wünschen der Erzgebirgsregion Erfolg für den gemeinsam mit der Tschechischen Republik eingereichten Welterbeantrag ´´Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krusnohori´´!

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüte...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit elf Jahren hält Familie Hörcher die Potsdamer Denkmäler sauber. Heute soll das Sanitätskorps-Denkmal von Moos befreit werden, damit im Anschluss eventuelle Schäden festgestellt und behoben werden können. Und: Es kreucht und fleucht und stinkt zum Himmel! Hilferuf bei Florian Stier: Ein Mann beauftragt ihn, seine Messie-Wohnung zu entrümpeln und zu desinfizieren. Der Job bringt den Gebäudereiniger und seinen Kollegen David Behnke an die Grenzen ihrer Ekeltoleranz.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Alles Platte?
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die in der DDR entstandene Architektur wird nicht selbstverständlich zum kulturellen Erbe gezählt. Wie sollen wir mit den Wohnblöcken und Siedlungen, den Schulen und Kulturhäusern, den Industriegebäuden und Grenzbefestigungen, die zu Zeiten der DDR entstanden sind, umgehen? Gibt es eine für die DDR charakteristische Architektur und gibt es sogar Bauten, die typisch für den Norden sind? Im Herbst 2016 kamen auf einer Tagung in Rostock Wissenschaftler und Akteure aus der Praxis zusammen, um diese Fragen anhand der Architektur in den drei Nordbezirken der DDR - Rostock, Schwerin und Neubrandenburg - zu diskutieren. Die Beiträge beschäftigen sich mit ´´neogotischen´´ Plattenbauten, den Beton-Schalentragwerken von Ulrich Müther und dem Kulturhaus Mestlin. Aber auch Hafen- und Industrieanlagen, eine Trauerhalle, Feriensiedlungen und Kirchenneubauten sowie die Sperranlagen an der innerdeutschen Grenze werden thematisiert. Mit Beiträgen von Jörg Kirchner, Peter Writschan, Brigitte Raschke,Alexander Schacht, Roman Hillmann, Kirsten Angermann, Jessica Hänsel, Daniela Spiegel, Tanja Seeböck, Jens Amelung, Stefan Stadtherr Wolter, Jana Frank, Knut Wiek, Claudia Stauß, Gottreich Albrecht und Annette Jawi, Uta Jahnke, Maik Buttler.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Kulturdenkmäler Hessen: Landkreis Waldeck-Frank...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der im Nordwesten Hessens gelegene Altkreis Frankenberg gehört als Teil des Landkreises Waldeck-Frankenberg zu einem der flächenmäßig größten Landkreise Hessens. Er erstreckt sich entlang des Edertales von Herzhausen bis Hatzfeld und umfasst die ehemalige Herrschaft Itter sowie Teile des Burgwaldes und die östlichen Ausläufer des Rheinischen Schiefergebirges im östlichen Anschluss an Sauerland und Wittgensteiner Land. Der dünn besiedelte, hauptsächlich landwirtschaftlich geprägte Siedlungsraum war in Mittelalter und früher Neuzeit durch die divergierenden Ansprüche kleinerer Territorialherren, später der beiden Landgrafen in Kassel und Darmstadt, immer wieder Schauplatz für Kriege, die eine Zerstörung der Bausubstanz und starke Dezimierung der Bevölkerung mit sich brachten. So zeigt denn auch die überlieferte Baustruktur in der Region kaum ländliche Gebäude, die vor der Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet wurden. Lediglich Frankenberg konnte sich schon im Mittelalter zu einem voll entwickelten städtischen Zentrum herausbilden, die anderen Städte im Kreisgebiet behielten in ihrer Größe und baulichen Struktur einen dörflichen Charakter. Neben Fachwerkhäusern und Hofreiten hat sich eine Vielzahl an Dorfkirchen und einigen größeren Kirchenbauten, besonders in Frankenberg und Haina, erhalten. Von den zahlreichen kleineren Burg- und Schlossanlagen hingegen haben nur wenige, wie der Hessenstein oder Schloss Viermünden, überdauert. Darüber hinaus zeugen die alten Rathäuser, Schulbauten, Backhäuser und Feuerwehrhäuser vom öffentlichen Leben. Besonders erwähnenswert sind außerdem die aufwändig gestalteten Pfarrhäuser sowie die vielen in dieser waldreichen Region vertretenen Forsthäuser. Entsprechend des landwirtschaftlichen Siedlungsraumes finden sich nur vereinzelte Industrieanlagen, jedoch etliche Wassermühlen und Verkehrsbauten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Besonders umfangreich ist die Anzahl an erhaltenen Grenzsteinen entlang der im 17. Jahrhundert geschaffenen Grenze zwischen Hessen-Kassel und Hessen-Darmstadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Obergermanisch-Raetischer Limes in Bayern von M...
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Bayern liegen bedeutende Abschnitte des insgesamt 550 km langen Obergermanisch-Raetischen Limes, der im Juli 2005 in die Liste der Welterbestätten der UNESCO aufgenommen wurde. Der Verein Deutsche Limes-Straße in Bayern ist bemüht, den Limes touristisch in Wert zu setzen.Die Karte enthält den Limes-Wanderweg, den Deutschen Limes-Radweg und die Deutsche Limesstraße sowie alle Wachtürme und Kastelle entlang der 158 km langen römischen Grenze von Mönchsroth bis Eining (Donau).

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Metallrestaurierung - Metallkonservierung
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die an der Universität für angewandte Kunst ausgebildeten MetallrestauratorInnen haben ihren Beitrag zum einzigartigen Profil der ´´Wiener Metallrestaurierung´´ geleistet und es über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt gemacht. Im vorliegenden Sammelband liefern AbsolventInnen, Studierende, Lehrende und Partner kritische Beiträge zur Tradition der Metallrestaurierung im europäischen Raum, aber auch an der Universität für angewandte Kunst Wien ebenso wie Berichte über aktuelle Projekte und Forschungsschwerpunkte, neue Berufsfelder im großen Bereich der präventiven Konservierung und Fallbeispiele aus der praktischen Denkmalpflege.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Das Prinzip Rekonstruktion
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Architekturrekonstruktionen haben eine weit zurückreichende Tradition. Versuche der Wiedergewinnung verlorener Bauten sind in der Geschichte vielfältig, Kontexte und Begriffe haben sich gewandelt, Ziele wie auch technische und künstlerische Ergebnisse von Wiederaufführungen sind heterogen. Der Begriff der ´´Rekonstruktion´´ fand lange Zeit für den Umgang mit der Architektur vergangener Bauepochen keine Verwendung. Seit dem beginnenden 20. Jahrhundert wurde - vor allem mit Ablehnung der ´´Vollendungen´´ und ´´Verbesserungen´´ historischer Bauten im 19. Jahrhundert und der neuen Wertschätzung des ´´gealterten Originals´´ - der Begriff einerseits differenziert, andererseits als Metapher für ´´Fälschungen´´ benutzt - täuschende und verfälschende Interventionen an historischen Originalen und Reproduktionen, die sich als historische Originale ausgeben. Der Blick in die Gegenwart zeigt, dass Denkmalpflege noch immer und weiterhin mit der Frage nach den Grenzen zwischen Reparatur, pflegerischer Erneuerung, Weiterführung historischer Konzepte und Fortführung handwerklicher Traditionen zu tun hat. In vielen Fällen steht der Umgang mit historischen Rekonstruktionen und Wiederaufbauten an - und Fragen nach Geschichtlichkeit und Rang reproduzierter Artefakte stellen sich. Das Buch, das auf Beiträgen der gleichnamigen Tagung des Instituts für Denkmalpflege und Bauforschung, ETH Zürich, und des Architekturmuseums der TU München basiert, wendet sich deshalb nicht nur der Geschichte und der historischen Debatte über das Prinzip Rekonstruktion zu, es legt den Fokus auch auf die Qualität der neuen Artefakte - auf das Problem des sukzessiven Verschwindens handwerklichen Könnens und die Gefährdung des Kontinuums pflegerischer Praxis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Architektur als Kunst der Raumbeziehungen: Inne...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,0, Technische Universität Berlin (Architekturtheorie), Veranstaltung: Seminar: Innen Außen. Architektur als Kunst der Raumbeziehungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Architektur kann über ihren raumschaffenden Charakter definiert werden. Unter diesem Blickwinkel schafft die Architektur Grenzen zwischen innen und außen. Die architekturtheoretische Auseinandersetzung mit den Fragen: was ist Raum, was definiert ihn, wie grenzt der Mensch sich von innen und außen und umgekehrt ab, deuten auf die konzeptionellen Probleme der baulichen Gestaltung und des menschlichen Verständnisses seiner Umwelt. In dieser Ausarbeitung wird das Wort Raum mit Hinblick auf die Bedeutung der Begriffe Innen und Außen betrachtet. Dabei werden folgende Theoretiker und Künstler betrachtet: August Schmarsow, Gaston Bachelard, Georg Simmel, Robert Venturi und Antony Gormley.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot