Angebote zu "Zentralkommission" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Kunst-Topographie des Herzogtums Kärnte
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.02.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kunst-Topographie des Herzogtums Kärnten, Autor: für Denkmalpflege in Wien, Zentralkommission, Verlag: hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geisteswissenschaften allgemein, Seiten: 556, Informationen: Paperback, Gewicht: 927 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Die Krummauer Madonna im Reigen der Schönen Mad...
25,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Krummauer Madonna, Leitfigur der Schönen Madonnen, entstanden um 1400, gilt als eines der edelsten Kunstwerke deutscher Bildhauerkunst. Im Jahre 1910 wurde sie in Krummau a. d. M.-Flößberg aufgefunden und drei Jahre später kam das Kunstwerk durch die k. k. Zentralkommission für Denkmalpflege in die k. k. Staatsgalerie in Wien (Belvedere). Heute ist die Krummauer Madonna eines der hervorragendsten Kunstwerke des kunsthistorischen Museums in Wien. Dr. Franz Wischin ist in langjähriger Forschungsarbeit der Herkunft und den kunsthistorischen Zusammenhängen um die "Schönen Madonnen" aus gotischer Zeit nachgegangen. Dabei hat er Irrtümer und Fehldarstellungen in der Fachliteratur richtiggestellt und hierbei insbesonders die Auffindung und Herkunft der "Schönen Krummauerin" geklärt. Der Autor: Franz Wischin, geb. 1911 in Krummau a. d. Moldau, studierte Rechts- und Staatswissenschaften an der deutschen Universität in Prag. 1935 Promotion zum Dr. jur., lebt seit der Vertreibung 1945 in Linz/Österreich, wo er als Obergerichtsrat und Senatsvorsitzender in Zivilsachen tätig war. Franz Wischin widmet sich intensiv volkskundlichen Studien, vor allem über seine böhmische Heimat.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Zur Geschichte der österreichischen Denkmalpflege
90,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Publikation befasst sich mit der Geschichte der "Zentralkommission für Erforschung und Erhaltung der kunst-und historischen Denkmale" unter der Präsidentschaft Joseph Alexander Freiherr von Helferts in den Jahren 1863 bis 1910. Zuständig für die gesamte cisleithanische Reichshälfte der Österreichisch-ungarischen Monarchie hatte die Kommission mit Sitz in Wien die Aufgabe mit Unterstützung ehrenamtlicher Mitglieder vor Ort den Denkmalbestand der Kronländer zu erforschen und für dessen Schutz und Erhaltung zu sorgen.Unter Heranziehung von umfassendem Archivmaterial und Sekundärquellen werden Aufbau und Organisation der nach den Sachgebieten Archäologie, Kunstgeschichte und Archivwesen in drei Sektionen gegliederten Kommission und ihr struktureller Wandel im Übergang vom Historismus zur Moderne aufgezeigt. Es werden bedeutende Persönlichkeiten und Objekte in den einzelnen Kronländern vorgestellt und anhand von Fallbeispielen die praktische Tätigkeit der Denkmalpflege erläutert. Die Bemühungen um ein Denkmalschutzgesetz werden nachvollzogen und die von der Kommission herausgegebenen Buchreihen, Einzelpublikationen und periodischen Schriften vorgestellt. Ein weiteres Kapitel ist der überregionalen Vernetzung und dem Wissensaustausch bei Kongressen und Tagungen gewidmet.Der 2. Teil der Publikation zeigt den durch Alois Riegl begründeten und von Max Dvorák konsolidierten Weg in eine moderne Denkmalpflege auf, deren Leitlinien noch heute gültig sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot